Donnerstag, 1. Juni 2017

bebe® beautiful Hautbildverschönernde Reinigungsmaske




Hallo liebe Beautybegeisterte,
ihr seid schon lange auf der Suche nach einer unkomplizierten Gesichtspflege, die euer Hautbild verschönert? Für alle diejenigen bietet die neue Produktlinie bebe beautiful eine innovative Reinigungsmaske. Sie ist eine der fünf Newcomer aus dieser Serie, die einen ebenmäßig strahlenden Teint zaubern soll. Preislich liegt das Produkt bei ca. 3,99€ und ist in jeder Drogerie erhältlich.

Ich durfte diese Neuheit im Rahmen einer großen Testkampagne über #Gofeminin auf Herz und Nieren prüfen.

Besonderheit:

Im Gegensatz zu herkömmlichen Masken entwickelt diese ihre Wirkungskraft mit dem Wasserdampf. Eine tiefenwirksame Reinigung wird in nur 60 Sekunden versprochen.

Der Hersteller sagt:

Die Maske mit Extrakten von Zitrusschalen und Sojasamen ist für jedes Hauttyp geeignet und soll porenverfeinernd wirken. Durch die milde Formel sollen abgestorbene Hautzellen schonend entfernt werden und sie soll für ein strahlendes Hautbild sorgen.

Packaging:

Das Produkt befindet sich in einer handlichen Tube, die 150 ml beinhaltet. Dem jugendlichen Design ist der Hersteller treu geblieben. Das zarte Rosa spricht in meinen Augen sowohl Mädchen als auch junge Erwachsene an.



Der Behälter ist mit einer Kappe versehen. Diese Art des Verschlusses finde ich persönlich am praktischsten, da man auch mit nassen Händen die Verpackung leicht öffnen kann.

Konsistenz:

Die Maske hat eine weiße cremige Textur und beinhaltet sehr feine, dennoch spürbare Peelingkörner. Das Produkt hat eine dezente zitrisch-beerige Duftnote, die in keinster Weise aufdringlich oder künstlich wirkt.



Anwendung:

Die Maske sollte man unter der Dusche auf die feuchte Haut auftragen. Dank ihrer pastenartigen Konsistenz lässt sich die Maske problemlos verteilen, ohne dass diese mir vom Gesicht rutscht. Nach einer Minute Einwirkzeit wird das Produkt noch einmal sanft einmassiert und danach gründlich abgespült.

Bei der Anwendung verspürt man einen leicht kühlenden Effekt, ohne dass die Haut zu brennen oder jucken anfängt.



Ähnlich einem Körperpeeling hinterlässt auch die bebe Reinigungsmaske einen pflegenden Ölfilm nach dem Abwaschen. Die Haut fühlt sich tatsächlich weicher und glatter an. Hier macht die AHA-Säure ihren Job ganz zuverlässig, denn dank ihrer auflösenden und zellbildenden Eigenschaft wird die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen befreit. Dadurch wirkt der Teint gleich rosiger und die Haut sieht erholt aus. Eine sichtbare porenverfeinernde Wirkung konnte ich während dem vierwöchigen Test nicht wahrnehmen.

Ingredients:

„Aqua, Cetearyl Alcohol, PPG-15 Stearyl Ether, Cellulose, Glycolic Acid, Glycerin, Polysorbate 60, Steareth-21, Magnesium Aluminum Silicate, Kaolin, Sodium Hydroxide, Citrus Limon Peel Extract, Glycine Soja Seed Extract, Ethylhexylglycerin, Caprylyl Glycol, Potassium Cetyl Phosphate, Potassium Bitartrate, Xanthan Gum, Titanium Dioxide, BHT, Phenoxyethanol, Parfum, Hexyl Cinnamal, Linalool.“

Wie ihr seht, sieht die Liste mit den Inhaltsstoffen leider nicht so berauschend aus. Ich will das Produkt in keinster Weise schlecht reden, aber der sehr bedenkliche Stoff BHT muss nun wirklich nicht sein. Dieser hat eine maskierende Funktion und soll Oxidation oder Ranzigwerden durch Sauerstoff verhindern. Die Problematik liegt darin, dass BHT krebsfördernd sein kann und es einen Verdacht auf eine hormonelle Wirksamkeit gibt.

Drei weitere Stoffe, nämlich PPG-15 Stearyl Ether, Polysorbate 60 und Steareth-21 sind laut codecheck.info als bedenklich eingestuft. Hauptsächlich können diese die Barrierefunktion der Haut schwächen und irritierend wirken.

Fazit zur bebe® beautiful Hautbildverschönernde Reinigungsmaske:

Als porenglättendes Mittel kann ich die bebe beautiful Hautbildverschönernde Reinigungsmaske nicht bezeichnen. Sie hat zwar eine hautberuhigende Wirkung, wird von mir aber aufgrund der bedenklichen Inhaltsstoffen nicht nachgekauft.

Donnerstag, 18. Mai 2017

AEG Fenstersauger WX7-60CE1 im Test


Hallo liebe Community,

als ich mein E-Mail-Postfach durchgegangen bin, habe ich eine Nachricht vom freundin Trend Lounge-Team gesehen. Der Betreff "Du testest den AEG Fenster- und Flächenreiniger – herzlichen Glückwunsch!" sagte schon alles. Ich durfte zusammen mit 29 anderen Mittester den AEG Fenster Reiniger WX7-60CE1 auf Herz und Nieren prüfen. Ich war wirklich überrascht und habe mich riesig gefreut dabei sein zu dürfen! An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei freundin Magazin, freundin Trend Lounge und AEG Deutschland bedanken.

Meine mit Abstand unliebsame Tätigkeit im Haushalt ist wohl das Fensterputzen. Kein Wunder, dass die Erwartungen an Fenstersauger groß waren.





Was habe  ich mir von dem Gerät versprochen?


Von dem elektrischen Fenstersauger im Wert ca. 80€ erhoffte ich eine enorme Arbeitserleichterung und das Zeitersparnis beim Putzen. Außerdem erwartete ich makellose Ergebnisse und bequeme Handhabung.

Lieferungumfang


Als ausgewähltes freundin Trend Lounge-Mitglied habe ich ein Testpaket mit folgendem Inhalt bekommen:

AEG Fensterreiniger


⦁ 1x AEG Fensterreiniger WX7-60CE1 mit 29 cm Saugdüse inklusive Abziehlippe aus Naturkautschuk
⦁ 1x 250 ml Sprühflasche mit speziellem Mikrofaser-Wischbezug (60°C waschbar)
⦁ 1x 20 ml Glasreinigerkonzentrat
⦁ 1x AEG Garantiebescheinigung
⦁ 1x Anschreiben
⦁ 2x Zeitschrift Freundin


AEG Fensterreiniger

Sprühen - Wischen - Absaugen: die Vorgehensweise


Die Bedienungsanleitung ist sehr simpel gestaltet. Der Hersteller hat dabei auf einen ausführlichen Text verzichtet und stattdessen auf Piktogramme gesetzt. Wem also eine detaillierte Gebrauchsanweisung lieber ist, wird auch auf offizieller Herstellerseite vergeblich suchen. Für mich persönlich war die Anleitung leicht verständlich und ausreichend.

Der Fenstersauger muss zunächst voll aufgeladen werden, bevor man ihn in Betrieb nehmen kann. Während dessen blinkt eine grüne Leuchtdiode. Bei dem abgeschlossenen Ladevorgang leichtet diese nicht mehr. Der Vorgang dauert etwa zwei Stunden und ermöglicht eine Betriebszeit von 60 Minuten. Das sollte für 180m² bzw. 60  Fensterflächen ausreichen.

Im ersten Schritt wird die Sprühflasche mit dem Reinigunskonzentrat und klarem Wasser befüllt. Der Wischer wird dann auf das Behälter montiert.

Im zweiten Schritt wir die Saugdüse auf das Hauptgerät angebracht. Dies funktioniert intuitiv und erfolgt durch Einrasten.


AEG Fensterreiniger



Vor dem Einsatz des Fenstersaugers muss die Oberfläche erstmal entsprechend bearbeitet werden. Dafür ist eben die mitgelieferte Sprühflasche vorgesehen, mithilfe derer man die Reinigungsflüssigkeit zunächst auf dem Fensterglas verteilt. Das kompakte wiederbefüllbare Behälter ist ergonomisch gebaut und liegt gut in der Hand, wobei die Flasche gleichzeitig als Griff dient.

Mit dem an der Flasche angebrachten Mikrofaserwischbezug wird die Oberfläche gründlich eingeseift und vom Schmutz befreit.

AEG Fensterreiniger

Im letzten Schritt wird die Feuchtigkeit und der gelöste Schmutz abgesaugt, die in dem 110ml-Wassertank aufgefangen werden. Hierfür wird der oberhalb des Griffes liegende Startknopf betätigt. Im eingeschalteten Modus bleibt die Leuchtanzeige konstant grün. Die Geräuschentwicklung ist dabei überraschend leise. Mit gerade 60dB ist das Summen mit einem normalen Gespräch oder einer Nähmaschine zu vergleichen.

AEG Fensterreiniger


Die gummierte Innenseite des Griffes sorgt für eine angenehme Haptik und einen sicheren Halt auch bei nassen Händen. Trotz einer stabilen und robusten Verarbeitung fühlt sich das Gerät nicht allzu schwer an und kann problemlos mit einer Hand bedient werden.

Liebe auf den ersten Blick?


Mein erster Eindruck vom dem AEG Fenstersauger war durchaus positiv. Das Gerät ist solide und ordentlich verarbeitet und macht einen qualitativ wertigen Eindruck. Es liegt bequem in der Hand und fühlt sich überraschend leicht an. Das komplette Gerät bringt gerade mal 730 g auf die Waage.

Der Reiniger war startbereit und ich habe mich mit viel Vorfreude an das Putzen rangemacht. Nach dem ich das Gerät zum ersten Mal genutzt habe, ist bei mir jedoch etwas Ernüchterung eingekehrt und die Euphorie verflogen. Die versprochene streifenfreie Sauberkeit blieb einfach aus!

Nach ersten erfolglosen Versuchen, die Fenster so makellos sauber wie in der Werbung zu bekommen, habe ich nicht aufgegeben. Und hatte tatsächlich Erfolg!

Die Kunst der Magie liegt anscheinend an der richtigen Technik und viel Übung. Setzt man den Fenstersauger mit dem falschen Winkel und viel Druck an, so bleiben Streifen und Schlieren am den Fenstern zurück. Hat man den Dreh raus, bekommt man alle Fenster bzw. glatten Oberflächen in Sekundenschnelle streifenfrei trocken.

Wie funktioniert es nun richtig?


Am Abziehkopf befinden sich zwei Gummilippen. Es soll nur die obere glatte Lippe ohne Zacken an die Oberfläche angesetzt werden. Das Gerät wird dabei locker und wirklich mit leichtem Druck geführt.


AEG Fensterreiniger


Ist beim geschlossenen Fenster die Fensterbank im Weg, bekommt man den unteren Teil auch mit einem horizontalen Zug trocken. Dabei ist wieder die richtige Technik zu beachten!

S-Methode

Neben der üblichen Absaug-Methode von oben nach unten bietet sich auch die sogenannte S-Methode an. Bei diesem Verfahren wird der Sauger ohne Unterbrechung über die komplette Scheibe in S-Linien bewegt.

Und das Ergebnis?


Erst dann bekommt man wirklich saubere Oberflächen. Die Reinigung erfolgt nicht nur effektiv, sondern schonend. Die Betonung liegt auf schonend wohl gemerkt, denn die Abziehlippe ist aus Naturkautschuk gefertigt und kann einfach keine Kratzer bzw. Beschädigungen auf der Oberfläche verursachen.

AEG Fenster Reiniger WX7-60CE1: Die richtige Pflege

Wie jedes andere Gerät sollte man AEG Fenstersauger nach dem Benutzen entsprechen pflegen. Der Auffangbehälter wird nach dem Fensterputzen bzw. zwischen durch geleert. Das geschieht ganz einfach, indem man die Abziehlippe von dem Hauptgerät entfernt. Die Entnahme erfolgt durch das Betätigen der "Open"-Taste unterhalb des Aufsatzes.

AEG Fensterreiniger


Mit einem Klick lässt sich der Wassertank auch ganz entnehmen und gründlich im Geschirrspüler reinigen - somit entstehen keine unangenehme Gerüche.




Der Mikrofaser-Wischbezug lässt sich dank dem Klettverschluss leicht abnehmen und bei 60°C waschen.

Wirklich keine Streifen und Schlieren?


Kleine Fenster bzw. Glasoberflächen lassen sich tatsächlich mühelos auf Hochglanz bringen. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden.  Bei den hohen Fenstern empfehle ich jedoch wirklich konsequent von oben nach unten in einem Zug zu säubern.  Fährt man mit dem Sauger bis zur Mitte des Fensters und setzt dann neu an, erkennt man an der Stelle einen Rand.

Um den alten Schmutz nicht erneut zu verteilen empfiehlt es sich das Wischblatt zwischen den Saugvorgängen ab und zu mal mit einem feuchten Tuch abzuwischen.

Einsatzgebiete


Obwohl der Name Fenstersauger darauf schließen lässt, dass das Gerät  ausschließlich für Fenster gedacht ist, lassen sich die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Reinigers auf vieles mehr erweitern.

An dieser Stelle möchte ich deswegen ausdrücklich erwähnen, dass AEG WX7-60CE1 neben der offenkundigen Anwendung für das Reinigen von Fenstern auch bei Spiegeln, Autoscheiben, Glastüren und -tischen sowie Duschkabinen oder Fliesen eigesetzt werden kann.

Im generellen funktioniert dieser handliche akkubetriebene Sauger auf allen glatten unempfindlichen Oberflächen, bei denen eine nasse Reinigung in Frage kommt.

Weiteres Zubehör

Mit weiterem Zubehör wird es möglich, den Fenstersauger zu erweitern und ihn damit besser auf seinen Einsatzbereich anzupassen. Der Hersteller bietet folgende Ausrüstung an:

ABEP 01 VERLÄNGERUNGSSET, bestehend aus:

    
• 1 × kippbarer, teleskopierbarer Stab (2 m) für den AEG WX7 Fensterreiniger
• 1 × ausziehbarer Stab (2 m) mit Einwischer und Mikrofaserbezug
• damit sind Höhen bis zu 4 m erreichbar

***       

ABB 01 HÜFTGURT
          
• Professioneller Werkzeuggürtel für eine einfache und praktische Fensterreinigung
• Mit hüftgelegener Halterung für Fensterreiniger oder Sprühflasche
• Zusätzliche Halterungsmöglichkeiten für Wischbezüge, etc.

***

ABMC 01 PERFORMANCE SET
                   
• Einfaches Wechseln des Bezuges dank Klettband
• Trapez-Form für optimales Erreichen aller Ecken
• Waschbar bei 60 °C und dabei langlebig und formstabil

***

ABBN 01 BREITE SAUGDÜSE      

• Extrabreite Saugdüse (29 cm) zur optimalen Reinigung von Spiegeln, Fliesen und Fenstern
• Abziehlippen aus Naturkautschuk wie in der professionellen Fensterreinigung
• Für bis zu 100 Std. Einsatzzeit

***

ABSN 01 SCHMALE SAUGDÜSE
                   
• Extraschmale Saugdüse (17 cm) zur optimalen Reinigung kleiner Fensterflächen
• Abziehlippen aus Naturkautschuk wie in der professionellen Fensterreinigung
• Für bis zu 100 Std. Einsatzzeit

Fazit


Bis ich perfekte Ergebnisse erzielen konnte, hat es einige Versuche und gewisse Einarbeitungszeit
gebraucht. Nun kann ich sagen, dass ich mit der Reinigungsleistung voll zufrieden bin.

So ein Fenstersauger  sehe ich persönlich als ein effizienten und leicht bedienbaren Haushaltshelfer, den ich nicht mehr missen möchte. Die Tage, wo die Fenster nur mühselig geputzt und trocken gewischt wurden, gehören dank dem AEG Fenstersauger definitiv der Vergangenheit an.

Wann lohnt sich der Kauf?


Bei wem das Fensterputzen zu absolute Hass-Aufgabe gehört und man weder mit Küchenrolle noch mit Ledertuch keine saubere Oberfläche bekommt, soll ein Auge darauf werfen. Besonders  für Häuser mit Wintergarten lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall. Mann muss sich allerdings darüber im Klaren sein, dass die Reinigung mit einem Fenstersauger einer gewissen Vorbereitung (Gerät aufladen) und einer Nachbereitung (Wassertank säubern) bedarf.  Ansonsten klare Empfehlung von mir!